DEJA VU

DEJAVU, DEJAVUE, DEJA VUE, DÉJÀ-VU, DÉJÀ VU, DEJAVÜ, DÉJÃ-VU, DÉJÀ-PHÄNOMEN, DÉJÀ-VÉCU-ERLEBNIS, JAMAIS-VU-ERLEBNIS, [DEJA VU EXPERIENCE, DEJA VU PHENOMENON]

Deja Vu Erfahrungen sind präkognitive Prozessabläufe der außerzeitlichen Wahrnehmung, während dem spontan auftretend und logisch kaum erklärbare Momentzustände teilbewusst bewusst empfunden werden. Sie entfalten sich oft plötzlich über Bewusstseinsverschiebungen, und oder auch während individueller Integrationsprozesse von Bewusstseinsschwingungen aus dem Unterbewusstsein in das Wachbewusstsein. Es gibt zwei sich oft kombinierende primär Deja Vu Grundempfindungsarten. Zum Beispiel, eine Person steht während der physischen Aktivität auf einer Straße und hat das unbestimmte Gefühl diese örtliche Situation schon einmal erlebt, zu haben. Oder eine Person erlebt in der Realität eine personenbezogene Gesprächs- oder Erlebniserfahrung, welche sie in einem Déjà-vu-Erlebnis glaubt irgendwie schon einmal inhaltlich in der Vergangenheit erfahren, zu haben. Sehe dazu auch Individuation,Traum, Metagnomie, Sensualität, Logik, Unterbewusstsein, Psychosomatik, Bewusstsein, Manifestation, Besetzung, Läuterung, Psyche, Polarität, Transzendenz, Bewusstseinsschwingung und Pränatale Erinnerung.

« Back to Glossary Index

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.