ISTBEWUSSTSEIN

[IT IS CONSCIOUSNESS OF LIFE, ORIENTED LIFE IN EQUANIMITY, CONSCIOUSNESS OF SELF]

Achtsamkeit “für – größtmöglichen – Entfaltungsfreiraum” – im – Leben

Istbewusstsein bedeutet, eine in Gleichmut ausgerichtete Lebensgrundeinstellung, welche durch bewusst zulassen, sowie Selbstannahme entfaltet wird. Wenn ein Individuum, zu Situationen ein neutrales Gefühl empfindet, ohne sie zu bewerten, stellt sie über sich einen größtmöglichen Entfaltungsfreiraum für Istbewusstsein zur Verfügung.

Gewissheit der Soheit, dass alles, so wie es ist, im Moment richtig und sinnvoll ist.
Zitat von W. Binder

Darüber entzieht sie sich keinen Dualismusdynamiken, sondern erkennt einfach an, dass es gut oder schlecht geben kann. Diese durchlässig aktive Grundeinstellung im Wachbewusstsein, dass alles so wie es gerade ist, richtig ist, fördert einen nachhaltigen Handlungsfreiraum im Gesamtbewusstsein. Und kann uneingeschränkter dem Vitalisumfeld neutral zur Verfügung stehen, beziehungsweise von ihm mit genutzt werden. Sehe dazu auch Bewusstsein, Sensualität, Lichtenergie, Individuation, Toleranz, Selbstbild, Nachhaltigkeit, Manifestation, Dualismus, Glaubensstruktur, Lichtfrequenz, Lichtenergie, Co Kreation, Trennung, Freier Wille, Verzeihung, Ethik, Bewusstsein, Wandel, Aktio Reaktio, Vitalis und Erleuchtung.

« Back to Glossary Index

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.