Rubrik: Techniken

Lichtarbeit Techniken

Wunschtechnik- Psychothesetechnik- Individuationstechnik- Läuterungstechnik Vishuddha- Das Sonnenrad- Seele der Erde- Synergie der Transmutation

Unterstützend reinigende Bewusstseinsprozesse, über die Stressabläufe aufgelöst werden, finden zum Beispiel automatisch statt, wenn sich individuelle Lebenserfahrungen integrieren. Daraus bilden sich im Gesamtbewusstsein Befreiungsabläufe, welche Individualwege hin zur Erleuchtung unterstützen sowie nachhaltig mit entfalten.

In dieser Rubrik erhalten Sie einen Einblick in die Energiearbeit mit bewusstseinserweiternden Techniken als kraftvolle Werkzeuge für die individuelle Entwicklung. Möchten Sie weiterführende Erfahrungswelten begleitend angeleitet erfahren, sind diese in den Rubriken Angebote, Seminare und Beratungen näher erläutert aufgeführt.

 

1. Bewusstsein Wunschtechnik
Wunsch als Weg für Veränderung im Einklang mit dem Selbstkern

Was Du siehst, spiegelt Dein Denken, und Dein Denken spiegelt das wieder, was Du zusehen wählst. Wille und Wunsch sind starke Bewusstseinswerkzeuge für individuelle Entfaltung.
An folgender Stelle einige Beispiele, mit denen Bewusstsein erfolgreich ausgerichtet werden kann.

∼ Wünsche mit Absichten verbinden und Lichtenergie im Leben einladen

Entschlossenes Handeln über das energetische Kommunizieren mit dem Selbst

 Gezieltes Ausrichten von individueller Bewusstseinsschwingung

Bewusstseinstechniken fördern frei verfügbare Kraft und Zentriertheit, zum Beispiel bei Prüfungsstressen, und lindern angespannte Situationen im Leben.

Hiermit mache ich darauf aufmerksam, dass die folgenden Praktiken ausschließlich für den privaten Gebrauch zur Verfügung stehen und in eigener Verantwortung praktiziert werden.

Anwendung

Fühle gedanklich in Deine aktuell vorrangige Brennpunktsituation hinein, und sage in Gedanken oder laut ausgesprochen aus.

Hiermit wünsche ich mir, aus der Stärke und dem Mitgefühl von meiner Herzensenergie zu handeln und die Situation zu verändern.

Ich lasse dieses hiermit zu, und die Veränderungen stattfinden.

Bin in meiner eigenen Kraft machtvoll verbunden und spreche meinem Selbst befürwortende Glückwünsche aus.

Und danke ihm dafür, dass es so wunderbar ist und bewirkt, was ich mir wünsche.

 

2. Bewusstsein Psychothesetechnik
Absichtserklärung für neutrale Beziehungsfeldebenen

Gedanken im Verein mit Wünschen bilden individuell bekundete Absichten aus, mit denen sich Situationen ohne sie zu manipulieren nachhaltig ändern können. Absichtserklärungen sind somit neutrale Möglichkeiten, mit denen eine Person positiv und lang anhaltende Wirkungen erzeugen kann. An folgender Stelle eine effektive Technik für Menschen, welche ein heilend nachhaltiges Energiefeld für ihre Partnerschaft Fähigkeit aufbauen möchten.

Hiermit mache ich darauf aufmerksam, dass die folgenden Praktiken ausschließlich für den privaten Gebrauch zur Verfügung stehen und in eigener Verantwortung praktiziert werden.

Anwendung:

Sage zu Dir in Gedanken oder laut ausgesprochen.

Hiermit lade ich klare Absichten, für das harmonische Verbinden in Freundschaft mit gleich gesinnten Menschen und Partnern, ein.

Für das Folgende stehe ich zur Verfügung. Ein Bewusstseinstor für Ehrlichkeit zu sein, Bindungsbereitschaft, dass man miteinander teilt, das Entlassen von veralteten Beziehungsstrukturen, Anziehungskraft hin zu helfenden Menschen, integrierbare Veränderungen, Heilung, Verjüngung, beiderseitige Verehrung, Fürsorge, bedingungslose Liebe, Nähe, Emotionalität, Gemeinsames lernen und für klare Zustände über Vertrauen und Bindung.

Hiermit achte ich liebevoll alle destruktiven Energien aus meinen vergangenen Partnerschaften. Lasse diese los und bitte darum, dass sie sich aus meinem Energiefeld fortbewegen. Ich lade Lichtenergie ein, mit mir einen klaren Raum für nachhaltige Resonanz im Leben zu entfalten. Und bedanke mich für alle gemeinsamen Lektionen in meinem Leben.

 

3. Bewusstsein Individuationstechnik
Entscheidungen zulassen und frei verfügen

Manchmal entstehen zwischenmenschliche Situationen im Leben, wegen denen man vor einem Berg steht und nicht mehr weiter weiß. Diese Bewusstseinstechnik kann dafür Linderung und Lösung herbeiführen und alleine oder zu zweit praktiziert werden.

Anwendung:

Es ist empfehlenswert diese Technik anzuwenden, wenn eine Situation emotional aktuell ansteht. Setze Dich in entspannter Atmosphäre hin, und sage zu Dir in Gedanken oder laut ausgesprochen.

Ich nehme meinen Teil an, und gebe allem Hervorgebrachten aufrichtig meine Anerkennung. Hiermit bedanke ich mich bei der Person, welche ich bin und die Möglichkeit hat alle Situationen bereitwillig anzunehmen. Verfüge über meine Freiheit und wähle einen anderen Weg.

Ich entscheide mich dafür, auf den zu hören, wer ich bin und entsprechend meiner inneren Herzensenergie zu handeln.

Du bist ein souveränes Wesen, sowie auch ich dieses bin. Ich respektiere Deine Ansicht, sie ist Dein gutes Recht.

Jedoch ziehe ich hiermit einen anderen Weg vor, und verfüge frei über mein Leben.

Hiermit beabsichtige ich, mich von Herzen abzugrenzen. Ich wünsche mir, dass sich die Situation ändert, und lasse dieses hiermit zu. Und vielleicht macht es das Leben ja leichter, wenn auch Du Dir eine neue Verhaltensweise angewöhnen kannst.

 

4. Bewusstsein Läuterungstechniken
Vishuddha, das Sonnenrad und Seele der Erde

Läuternde Techniken bewirken eine energetische Reinigung.
Hierfür lässt man Wünsche und Absichten, durch Annehmen und Zulassen, energetisch wirken. Vor dem Beginn von den drei folgenden Techniken ist es gut eine aktuelle Wunschabsicht, für zum Beispiel energetische Reinigung, laut oder in Gedanken auszusprechen.

Hiermit mache ich darauf aufmerksam, dass die folgenden drei Praktiken ausschließlich für den privaten Gebrauch zur Verfügung stehen und in eigener Verantwortung praktiziert werden.

Weiterführende Erklärungen
Ein Mensch besitzt sieben Hauptchakren. Sie arbeiten als ein- und ausleitende Kraftzentren für den feinstofflichen Lichtnahrungsprozess. Die feinstofflichen Energieabläufe entfalten einen ihrer Energieleitbahn Hauptknotenpunkte in dem Zentrumchakra von dem dritten Auge, welches sich mittig in der Höhe von der Stirn befindet.

a) Vishuddha

Anwendung:

Während der folgenden beiden Übungen atmet man, mindestens drei bis höchstens acht Mal, ganz normal ein und aus. Beabsichtigt eine Person die Energie von reinem Bewusstsein zu aktivieren, hilft dafür der folgende erste Läuterungsschritt.

Lege die Zungenspitze an den oberen Mundraum, und bewege die geschlossenen oder geöffneten Augen leicht in die Richtung von Deinem dritten Auge.

b) Das Sonnenrad

Fühlt sich eine Person durch negative Energien, von zum Beispiel Stressen, überfordert hilft dabei der folgende zweite Lösungsweg. Über ihn werden Läuterungsprozesse herbeigeführt und Besetzungen aufgelöst.

Anwendung:

Fühle, während Du die Zungenspitze an Deinen oberen Mundraum legst in den Bereich von dem Solarplexus, auch genannt drittes Chakra hinein.

Dieses Kraftzentrum befindet sich zwischen dem Bauchnabel und Brustbein.

c) Seele der Erde

Weiterführende Erläuterungen

Die Pingala (minus) und Luna (plus) verlaufen, energetisch entlang von der Wirbelsäule, als linker und rechter feinstofflicher Energiekanal. Über sie wird der Lebensenergiepuls von den Chakren zusammengeführt und weitergeleitet. Mit diesen Energieabläufen reinigt sich das Vitalisbewusstsein, und viele weitere Verunreinigungen können sich automatisch assimilieren sowie ausgleichen.

Die folgende reinigende Erdungstechnik bedarf einer ruhigen Einstimmung und Atmosphäre. Das Wiederholen von den drei Läuterungstechniken als Gesamtübung bietet sich für Anfänger mindestens dreimal oder höchstens fünfmal an. Danach ist es empfehlenswert sich hin zulegen und auszuruhen.

Anwendung:

Stelle oder setze Dich für diese Energieübung in einer entspannten Haltung hin. Mit fortschreitender Übungstechnik ist es möglich, während des Technikdurchlaufes die Zungenspitze an den oberen Mundgaumenbereich zu legen.

Stimme Dich auf Deine aktuell vorhandene Läuterungsabsicht ein. Spreche diese gedanklich oder laut aus, und praktiziere die Technik Seele der Erde höchstens ein bis dreimal hintereinander.

Beginne nun nach Belieben mit einer Ein- oder Ausatmung.

Atme einmal Deine Grundschwingung, über das Kopfchakra, in den Körper hinein.

Alle läuternden Energieschwingungen fließen jetzt automatisch an und in den Chakra Energiekanal entlang.

Führe nun diesen Energiefluss, durch Ausatmung und mit Deiner Gedankenkraft, kurz in die Erde weiter.

Und nehme nach einer kleinen Pause diese von Neuem an Deinem Kopfchakra.

 

5. Synergie der Transmutation

Individuationstechniken fördern das Wachstum in der individuellen Entwicklung und sind kraftvolle Bewusstseinswerkzeuge. Mit ihnen können Problembrennpunkte nachhaltig erkannt und über den eigenen Bezugsrahmen aufgelöst werden.

Hiermit mache ich darauf aufmerksam, dass die folgende Transmutation Bewusstsein Technik von Ihnen in eigener Verantwortung angewendet wird, sowie ausschließlich für den privaten Gebrauch zur Verfügung steht. Und dass die konstante Kraftsynergie von der Transmutation ihre Wirkung ausschließlich entfaltet, wenn sie von Ihnen für sich und nicht bezogen auf andere Personen angewendet wird.

Grundlagenschwerpunkte von der Transmutation:

Selbstannahme und Wirklichkeitswandel von innen heraus bewusst entstehen lassen

Vorurteile annehmen und in eine harmonische Beziehung bringen

Bewusst Nachhaltiges, entstehen lassen von Realitäts- und Gedankenstrukturen

Zulassen durch das Fühlen ohne Bewerten

Frei von blockierter Bewusstseinsenergie einen nachhaltigen Raum nutzen

Selbstfindung im Einklang über neu ausgerichtete Lebensenergien entfalten

Transmutation bewirkt einen energetischen Wandlungsprozess durch Erkennen und Annehmen, welcher auch alchemistische Transmutation genannt wird. Über das nachhaltige Auflösen von Problembrennpunkten wird eine neutrale Grundhaltung zu den aktuellen Geschehnissen entfaltet. Und somit ebenfalls für unser Umfeld in der physischen Erlebniswelt zur Verfügung gestellt.

Anwendung von der Transmutation

Das Anwenden von dem Brennpunktbeispiel Hilflosigkeit baut sich in mehreren Schritten auf, sowie unterstützt und erweitert von einem Anwender/- in die Wahl der individuellen Wahrnehmung, Blickwinkel und Möglichkeiten.

Praktiziere Sie diese Technik, wenn eine Brennpunktsituation aktuell emotional ansteht oder wichtig ist, mindestens dreimal hintereinander.
Bezogen auf die Brennpunktsituation „Hilflosigkeit“, sind diese Schritte folgende.

Beginne mit einer Ein- oder Ausatmung
Denke über Dein Brennpunktgefühl, zum Beispiel Hilflosigkeit, nach und fühle bewusst emotional hinein.

Einatmen
Sage gleichzeitig während der Einatmung in Gedanken, oder laut ausgesprochen vor der Einatmung, aus.
„Hiermit nehme ich Hilflosigkeit an!“

Ausatmen
Sage Folgendes, während oder vor der Ausatmung in Gedanken oder laut ausgesprochen, aus. Und empfinde gleichzeitig, wie die Wunschenergiedynamik von Dir ausgehend grenzenlos weit überallhin strömt.
„Und wünsche mir liebevolle Veränderung!“

Beende nun die Lichtatmung.

Atme ganz normal weiter.

Und beginne die Transmutation erneut, aufzunehmen.

 

Weitere Beispiele oder Brennpunktsammlungen

An folgender Stelle eine Auflistung für das Finden von Brennpunktinhalten. Mit einem erkannten Brennpunktdynamik kann sich eine suchende Person für ihr Anliegen gezielt öffnen.

A
Abbruch, Abhängigkeit, Ablehnung von männlicher Energie, Ablehnung von der weiblichen Energie, Ablehnen, Ablenken, Abneigung, Absagen, Abschiedsschmerz, Abspalten, Abstreiten, Abstriche machen müssen, Abtreiben, Abtrennung von Gefühlen, Abwehr, Abweisen, Abwerten, Abwehren, Affektivität, Affären, Aggression, Akribie, Alleinsein, Albträume, Altern, Amok, Andere verändern wollen, Andersartigkeit, Anspannung, Angriff, Ängste, Angst davor entdeckt zu werden, Angst sich hinzugeben, Angst vor Hinterfragung, Angst vorm Handeln, Angst vor Liebe, Angst vor Veränderung, Angst vor Vernichtung, Anhaftung, Anonymität, Anprangern, Anspannung, Anstößigkeit, Anstrengendesuche, Ärger, Argwohn, Armut, Arroganz, Asozialsein, Attacken, Auferlegung, Aufgesetztheit, Aufmerksamkeitsentzug, Aufoktroyieren, Ausgrenzen, Ausnehmen, Ausnutzen, Ausweglosigkeit, Ausweichen, Autorität, Aversion, Aufgeben, Ausgeliefertsein, Aufdringlichsein, Anstrengung,

B
Barbarischsein, Bedrohung, Bedürftigkeit, Befangenheit, begrenzende Glaubensstruktur, Begrenzen, Behindern, Behinderung, Belästigen, Belastung, berechnende Großzügigkeit, Beschimpfen, Beschönigen, Beschränkung, Beschuldigen, Beschweren, Beschwerlichkeit, Besiegbarkeit, Besitzwut, Besserwisserei, Bestätigungsbedürfnis, Bestechen, Bestrafen, Bestürzung, Betrügen, Beurteilen müssen, Bevormunden, Bevorteilen, Bewerten, Bewusstseinsverschiebung, Beziehungskrückesein, Beziehungsunfähigkeit, Blasphemie, Blockierung, Böses, Bedenken,

C
Chancenlosigkeit, Chaos, cholerisch sein, Co-Abhängigkeit, Computerviren,

D
Diffusität, Degeneriertsein, Degradieren, Dekadenz, Demütigen, Deplacieren, Depression, Desinteresse, desolat sein, Destruktivität, Diebstahl, Dienenmüssen, Disharmonie, Diskriminierung, Distanzierung, Dogmen, Dogmatisierung, Dramen, Dreistigkeit, Drohung, Druck, Dummheit, Durchtriebenheit, Drängeln, Demotivation, Dumpfheit, Defizit, Desorientierung, Debakel,

E
Egoismus, Eherettersein, Eifersucht, Eigennutz, Eigensinnig-Sein, Einbildung, Einbruch, eine Falle stellen, Einengung, Eingefahrenheit, eingeschränkte Wahrnehmung, Einmischen, Einsamkeit, Einschränken, Einschüchtern, Einsichtverlust, Ein-Ungutes-Gefühl, Eitelkeit, Ekel, emotional an der Vergangenheit festhalten, Empfindlichkeit, energetische Schutzabhängigkeit, Energetisches-Trauma, Energieblockaden, Energieverlust, Energieverschiebung, Entkräftung, Entsagen, Entziehen, Ermahnen, Erniedrigen, Eroberungswahn, Erpressen, Ersatzbefriedigung, Erschöpfung, Erwarten, Echauffierung, Etikettieren, etwas falsch machen, etwas loswerden müssen, Euphorie, Existenzangst, Eskapade, Erfüllungszwang,

F
Falsche Etikette, falscher Stolz, falsche Tabus, Falschetatsachen, Falschheit, Fanatismus, Faulheit, Fehlbarkeit, fehlende Integrität, Fehlorganisation, fehlen von Erfahrungen, fehlende Intuition, Fehlinterpretation, Fehlinvestition, Feigheit, Feindseligkeit, Festgefahrenheit, Fluchen, Flucht, Freiheitsberaubung, Frigidität, Frustration, Furcht, Fehlverhalten, Fehler, Forcierung, Fehleinschätzung, fehlende Akzeptanz,

G
Gebrochenes-Herz, Gefahr, gefährliche Offenheit, Gehässigkeit, Geheimnisse, Geringschätzung, Gesetzlosigkeit, Gestörtsein, getrennt vom Sein, Gewalt, Gier, Gleichgültigkeit, Grausamkeit, Grobschlechtigkeit, Groll, Größenwahn, Gängeln, Gemeinheit,

H
Habgier, Halbwahrheit, Haltlosigkeit, Härte, Hartes-Erfahren, Hass, Hässlichsein, Hassliebe, Heimatlosigkeit, Hektik, Helfersyndrom, Hemmung, Hemmen, Herabsetzen, Herabwürdigen, Herrschaft, Herzlosigkeit, Hetzen, Heuchelei, Hilflosigkeit, Hindernis, Hinderung durch andere, Hinrichten, Hinter-Schutzmauern-Verstecken, Hochmut, Hoffnungslosigkeit, Hörigkeit, Hunger, Hilfebedürftigkeit,

I
Identitätsverlust, Ignoranz, Illusion, Inaktivität, Ineffizienz, Infamsein, Infiltrieren, Inkonsequenz, Intervenieren, Intoleranz, Intrigantsein, Introvertiertheit, Irrsinn, Irrtum, Isolation, Indifferenz, Indoktrination, Irrelevanz, Irrationalsein, Indiskretion, Irreperabelsein, Irritation, Jammern, Inadäquatsein,

K
Kampf, Katastrophenangst, Kategorisierenmüssen, keine Ausdehnung, keine Beharrlichkeit, keine Daseinsberechtigung, keine Einheit, keine Fülle, keine Hingabe, kein Ehrgefühl, keine Kommunikation, keine Nachhaltigkeit, keine Verfügung, keine Vorbereitung, keine Wahl haben, kein Mitgefühl, kein Selbstvertrauen, keinen Überblick, kein Unterscheidungsvermögen, kein Wissen, Ketzerei, Klammern, Kleinkariertheit, Kleptomanie, Kompensieren, Komplexe, Komplikation, Kompliziertheit, Kompromisslosigkeit, Kompromittieren, Konditionierung, Konfrontation, Konfussein, Konkurrieren, Konservativsein, Konstatiertheit, Kontaktabbruch, Kontrollwahn, Kraftlosigkeit, Krankheit, Krieg, Kriminalität, Kritik, Korruption,

L
Lähmung, Lampenfieber, Langeweile, Langsamkeit, Lebensmüdigkeit, Leere, Leichtsinn, Leid, Lernschwäche, Lästern, Lethargie, Leugnen, Liebesentzug, Lieblosigkeit, Linksein, Lügen,

M
Machtabgeben, Machtlosigkeit, Machtmissbrauch, Mängel, Manipulation, Männerfeindlichkeit, Märtyrertum, Maßlosigkeit, Melancholie, Minderwertigkeit, Missgunst, Misshandeln, Missklang, Misstrauen, Missverständnis, Mobbing, Moral, Moralisch-Überlegen, Mord, Motivationslosigkeit, Mühseligkeit, Mundtodmachen, Mussvorstellungen, Mutmaßen, Monotonie, Missachtung,

N
Naivität, Negativbeeinflussen, Negativeinfluss Negativ-Erfahren, Negativdenken, Negativfühlen, Negieren, Neid, Neugierde, Neurotischsein, Nicht-Akzeptieren, Nicht-Anerkennen, Nicht-Annehmen, Nichtbestehen, Nichteinssein, Nicht-Einwilligen, Nicht-Erkennen, Nicht-fähig-Sein, Nicht-ganz-Sein, nicht gelten lassen, nicht genug sein, Nicht-Haben, nicht hören Wollen, Nichtigkeit, Nicht-Übereinstimmen, Nicht-logisch-Nachvollziehen, Nicht-Loslassen, nicht sehen, Nicht-Verdienen, Nicht-Verstehen, Nicht-Vorbereitet-Sein, Nicht-Wahrhaben-Wollen, Nicht-Wert-Sein, nicht wert sein zu leben, nicht Wissen, Nicht-wissen-dass-es-bereits-ist, nicht würdig sein, Nicht-Zugeben, Nicht-Zulassen, nicht zutrauen wollen, Niedergeschlagenheit, Niedertracht, Nörgeln, Not, Nötigen, nur einen Versuch unternehmen, Nölen,

O
Oberflächlichkeit, Obsession, Ohnmacht, Opferhaltung, Ordinärsein, Oktroyieren,

P
Paralysiertsein, Pedanterie, Pein, Perfektionismus, Perversion, Posttitulieren, Prämisse, Problem, Provokation, Prüderie, Prüfungsstress, phlegmatischsein,

Q
Qualen, Quengelei, Querulantentum,

R
Rache, Radikalsein, Raffgierigkeit, Rasen, Rastlosigkeit, Rationieren, Raub, Reaktionslosigkeit, Reaktionszwang, Rechtfertigen, Rechthaberei, Reizklima, Reserviertsein, Resignieren, Respektlosigkeit, Retourkutsche, Revision, Revoltieren, Rezession, Risiko, Rohheit, Routine, Rücksichtslosigkeit, Rückzug, Ruin, Rückläufigkeit, Rangunterschied,

S
Sarkasmus, Satzdreher, Scham, Schande, Scharlatanerie, Scheinwelt, Schizophrenie, Schlamperei, schlechte Absichten, Schlechtes-Gewissen, schlechte Umgangsform, Schmarotzen, Schmerzen, Schock, Schreckhaftigkeit, Schreibfehler, Schubladendenken, Schuldgefühle, Schuldzuweisung, Schutzlosigkeit, Schutzmaßnahmen, Schwäche, Schwellenangst, Schwermut, seelischer Exhibitionismus, seelischer Mülleimer sein, Sehnsucht, Sektieren, Selbsthass, Selbstmitleid, Selbstsucht, Selbsttrennung, Selbstüberschätzung, Selbstverherrlichung, Selbstverurteilung, sexuelle Schuldgefühle, sich aus den Augen verlieren, sich ausnutzen lassen, sich nicht unterordnen können, sich verstecken müssen, sich zur Verfügung stellen müssen, Sinnestäuschung, Sinnlosigkeit, Skandal, Skepsis, Skrupellosigkeit, Sorgen, Souveränität absprechen, soziale Gewalt, Spekulation, Sprunghaftigkeit, Stagnation, Stichelei, Störendes, Stalking, Störung, Stören, Strafen, Strebertum, Streit, Strenge, Stress, Sucht, Suggestion, Suizid, Sünde, Starrsinn, Schwierigkeiten, Spannungen, Stagnation, Spaltung, Schikane, sich lustig machen über andere,

T
Tadeln, Taktlosigkeit, Täterhaltung, Täuschen, Taxieren, Todesangst, Traktieren, Trauma, Traurigkeit, Trennung, Trennungsangst, Trennung vom Herzen, Trennung vom Selbst, Triebhaftigkeit, Trugbilder, trügerische Ideale,

U
Überbewerten, Überdruss, Überflüssiges, Übergehen, Überheblichkeit, Überlastung, Überlegenheit, Überreiztheit, Übersehenwerden, Überstülpen, Übertreiben, Übertriebenes-Geltungsbedürfnis, üble Nachrede, Umwege, Umweltverschmutzung, Unabänderlichkeit, Unachtsamkeit, Unausgeglichenheit, Unbeachtetsein, Unbehagen, Unbeholfensein, Unbeliebtheit, Unbeständigkeit, Unbeweglichkeit, Unbewusstheit, Undankbarkeit, Uneffizienz, Unehrlichkeit, Unentschlossenheit, Unerfülltsein, Unersättlichkeit, Unerwünschtsein, Unfähigkeit, Unfreisein, Ungeduld, Ungelassenheit, Ungenügsamkeit, Ungerechtigkeit, Ungleichgewicht, Ungewissheit, Unwissenheit, Unglaubwürdigkeit, Ungleichgewicht, Ungleichheit, Unglück, Ungültigkeit, Unheil, Unhöflichkeit, Unklares-Denken, Unklarheit, Unliebe, Unmut, Unnahbarkeit, unnötige Liebesverstrickung, Unordnung, Unpersönlichkeit, Unpersönlichsein, Unrecht, Unreinheit, Unselbstständigkeit, unsicheres Leben, Unsicherheit, Unsinn, Unstimmigkeit, Unterdrückteemotion, Unterdrückung, Unterdrückung, Unterschiede, Unterschwelligkeit, Unterstellung, Unterwürfigkeit, Unvermeidlichkeit, Unversöhnlichkeit, Unwahrheit, Unwertsein, Unwillen, Unwissen, Unwohlsein, Unzentriertheit, Unzulänglichkeit, Unzumutbarkeit, Unzurechnungsfähigkeit, Unzuverlässigkeit, Uneinigkeit, Übernutzen, Unsitte, Unnachsichtigkeit, Überwindungsangst, Überreaktion,

V
Vandalismus, Verabscheuen, Verachten, Verantwortung aus Unwillen, Verantwortungslosigkeit, Verbergen, Verbissenheit, Verbohrtheit, verborgenen Sinn, Verbote, Verbrechen, Verderben, Verdrängen, Vereinnahmen, Verfall, Vergelten, Vergesslichkeit, Vergessen, Vergiftung, Vergraulen, Verhaltendsein, Verharmlosen, Verheerung, Verkennen, Verkommenlassen, Verkuppeln, Verlassenwerden, Verlernen, Verletzen, Verleugnen, Verleumdung, Verlieren, Verlust, Verlust von Kontrolle, Vermeidungstaktik, Vermissen, Vernachlässigen, Vernichten, Verplappern, Verrat, Verringern, Verrücktsein, Versagen, Versagensängste, Verschleiern, Verschlossenheit, Verschuldung, Verschwenden, Versklaven, Verspannen, Versprechen, Verständnislosigkeit, Verstecken, Verstörtheit, Verstoßen, Verstressung, Verstrickung, Verteidigungsmechanismen, Vertreiben, Verunreinigen, Verunsicherung, Verurteilen, Verwarnen, Verwehren, Verweigern, Verwerfen, Verwicklung, Verwirrung, Verwundbarkeit, Verzicht, Verzweifeln, Vorbelastung, Vorbestimmung, vor die Wahl gestellt werden, Voreingenommenheit, Vorenthalten, Vorschriften Vortäuschen, Vorwurfhaltung, Vorbehalt, Verzögerung, Vereinnahmung, Befangenheit, Versetztwerden, Vermutung,

W
Wahnsinn, Wahrnehmungsverschiebung, Wahrscheinlichkeitsüberlegung, Wandlungskrisen, Wankelmut, Warten, Weckhören, Wecklaufen, Weckwerfwahn, Weinen, Weltuntergangstimmung, Wenig-neu-Empfinden, Wertlosigkeit, Wertminderung, Werturteile, Wetterfühligkeit, Widersetzen, Widerspenstigkeit, Widerstand, Widerwärtigkeit, Widerworte, Willkür, Wissensgrenze, Wissensverlust, Wunschunfähigkeit, Wut, Wehleidigkeit,

Z
Zank, Zeitfallen, Zeitnot, Zeitproblem, Zeitverschwendung, Zeitverzögerung, Zensur, Zerbrechlichkeit, Zerstörung, Zerstreutheit, Zerwürfnis, Zittern, Zögern, Zorn, Zufallsdenken, Zumutung, Zurechtweisen, Zurückhalten, Zurückweisen, Zusammenbrechen, Zuspitzen, Zwang, Zweifel, Zwietracht, Zynismus, Zwiespalt,